Über mich

Zarzura tanzt seit 1994 orientalisch.

Als sie zur Hochzeit ihrer Cousine zum ersten Mal eine Bauchtänzerin sah, wollte sie es selbst lernen. Sie entdeckte den orientalischen Tanz als unentbehrlichen körperlich-seelischen Ausgleich während ihres Studiums der Rechtswissenschaften. Ihre erste Lehrerin war Anna aus Berlin, die den Bauchtanz nach Leipzig brachte. Danach lernte Zarzura bei verschiedenen Leipziger Lehrerinnen. Zusätzlich erweiterte sie ihr Wissen und verfeinerte ihren Tanz regelmäßig durch Training in Workshops und Seminaren deutscher und internationaler Dozenten wie z.B. Djamila, Leyla Youvana, Ghejaria, Delanna, Said el Amir oder Omar Jamil. 1998 wurde sie im Altenburger Ägyptischen Restaurant „Pharao“ als Tänzerin engagiert, wo sie drei Jahre lang regelmäßig freitags und samstags die Gäste mit ihrem Tanz verzauberte. Seit 1998 leitet Zarzura selbst Kurse für Orientalischen Tanz. Es folgte ein Engagement im Freiberger Orientalischen Restaurant „Aladin“. Seit 2011 ist Zarzura Mitglied des Leipziger Folkloreensembles „Nudjum“, welches von der Bauchtänzerin Lina geführt wird. Zur gleichen Zeit wurde von Omar Jamil (Syrien) eine Dabke-Folklore-Tanzgruppe gegründet. Zarzura war in Leipzig von Anfang an dabei und ist nach wie vor begeistert.

Am 28. November 2015 nahm Zarzura zusammen mit dem Ensemble Lina in Duisburg beim Contest "Bellydancer of the World 2015" teil. Das Ensemble gewann den 1. Platz in der Kategorie "Formation Fantasy".

 

Orientalischer Tanz mit Zarzura

Der Orientalische Tanz oder auch Bauchtanz bietet allen Frauen gleich welchen Alters, Gewichts und körperlichen Konstitution die Möglichkeit, sich auf ganz individuelle Art fit zu halten. Charakteristisch ist die schöne, würdevolle Haltung einer orientalisch tanzenden Frau, ihr geschmeidiger Gang, ihre strahlenden Augen. Sie gelangen durch sinnliche und anmutige Bewegungen zu körperlicher Harmonie und weiblicher Ausstrahlung. Als der „weiblichste“ aller Tänze fasziniert der Orientalische Tanz durch das Wechselspiel weicher schlangenartiger und den Trommelschlägen folgend rhythmisch kraftvoll akzentuierter Bewegungen.

 

„Wenn der Körper sich bewegt, wird auch das Herz in Bewegung gesetzt, und die Menschen finden tanzend zueinander.“ Rosina-Fawzia Al-Rawi